Donau Deutschland

        Das deutsche Teilstück ab km 2411

Die Donau zwischen Kelheim und Regensburg.

In Regensburg ist gerade Dult (Frühlingsfest)

In der Innenstadt "beschlagnahmen" wir einen Fahrgastanleger damit Keith sich die Stadt anschauen kann. Ich hielt derweil Funkwache um rechtzeitig Bescheid zu wissen, wenn das Fahrgastschiff zurück kommt.

Die Wallhalla muß natürlich ausführlich fotografiert werden.

Leider gibt es in der Nähe keine Möglichkeit anzulegen.

Wir bewegen uns immer ganz am Rande des Fahrwassers 

Strand bei Deggendorf

Marina Deggendorf. Sehr nette Leute aber mit einer der teuersten auf unserer Reise.

Nach diesen Zeichen wird hier navigiert.

Danach geht es durch schöne Landschaft und die Donau fließt recht schnell.

Abendspaziergang. Tony und ich gehen zum wenige Kilometer entfernten Dorf zum Abendessen und frische Lebensmittel kaufen

Mangels Marina übernachten wir an der Schleuse Geisling.

In aller Frühe bekommen wir Besuch von Arbeitern des Wasserwirtschaftsamtes.

Das Quietschen der Schwimmpoller klingt hier fast wie der Gesang der Wale 

Weiter geht es durchs schöne Bayern.

Da der Skipper glaubte die Verkehrszeichen besser zu kennen, durchfahren wir ein Vogelschutzgebiet.

Die letzte Übernachtung in Deutschland. Noch eine Schleuse, dann sind wir in Passau und danach in Österreich.

Passau hab ich meinen Freunden natürlich ausgiebig gezeigt.

Am nächsten Morgen durchqueren wir Passau jetzt auch per Boot.  

Die Dreiflüssestadt ist Ausgangspunkt vieler Flußkreuzfahrten.

Veste Oberhaus

Links mündet der Inn in die Donau, rechts das Flüßchen Ilz.

Direkt nach Passau beginnt Österreich.